Pressemitteilung · 22.04.2005 Silke Hinrichsen neue stellvertretende Kreisvorsitzende

Auf den Flensburger Kreisparteitag des SSW wurde die Vorsitzende Birgit Seidler am Mittwochabend für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt. Die ehemalige Landtagsabgeordnete Silke Hinrichsen wurde von den Delegierten zur 1. stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Der 2. stellvertretende Kreisvorsitzende Martin Lorenzen und die Beisitzer Glenn Dierking und John Læsøe worden ebenfalls wieder gewählt. Neu im Flensburger SSW-Kreisvorstand sind Erich Seifen, Thore Jensen, Stefanie Schaub und Michael Wolhardt.

Neben den Wahlen zum Kreisvorstand stand das Abschneiden des SSW in Flensburg zur Landtagswahl im Mittelpunkt der Diskussion. Dazu sagte Birgit Seidler:
„Trotz eines engagierten Wahlkampfes und positiver Stimmung an den Wahlständen hat der SSW sein Wahlziel in Flensburg verfehlt. Mit knapp 16% der Zweit-Stimmen und zirka 18% der Erst-Stimmen können wir nicht zufrieden sein. Dazu kommt, dass unsere SSW-Abgeordnete Silke Hinrichsen knapp einen Sitz im neuen Landtag verfehlt hat. Wir müssen deshalb in Zukunft daran arbeiten unser politisches Profil in Flensburg noch stärker heraus zu stellen und wir wollen bis zur Kommunalwahl ein Generationswechsel auf allen Ebenen der Partei in Gang setzen. Damit wir 2008 mit einem starken Team zur Wahl antreten können.“

Dieses wurde von den Delegierten des SSW-Kreisparteitages unterstützt.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 26.10.2020 Land soll den Aufbau von Frauenmilchbanken fördern

Der SSW hat die Landesregierung jetzt aufgefordert, den Aufbau von Frauenmilchbanken in Perinatalzentren zu fördern. Hierzu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 22.10.2020 Auch kleine Grenzübergänge müssen geöffnet bleiben

Zu den heute vom dänischen Außenministerium bekanntgegebenen Reisewarnungen erklärt der Landesvorsitzende des SSW, Flemming Meyer:

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · 21.10.2020 Zutiefst enttäuschend

In seinem Antrag „Solidarität mit den kurdischen Minderheiten“ hatte sich der SSW für eine Bundesratsinitiative zur Aufhebung des geltenden PKK-Betätigungsverbots ausgesprochen. In der heutigen Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses lehnten Jamaika und SPD nicht nur eine schriftliche Anhörung zum Thema ab, sondern auch den Antrag in der Sache. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen