Meldung · 05.01.2022 Stefan Seidler zum Mitglied des Ausschusses für Inneres und Heimat ernannt

Der fraktionslose Bundestagsabgeordnete des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW) Stefan Seidler hat sich erfolgreich um eine Mitgliedschaft im Innenausschuss des Deutschen Bundestages beworben.

„Ich freue mich sehr, dass die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas meiner Bewerbung um einen Sitz im für Fragen der Minderheitenpolitik entscheidenden Innenausschuss stattgegeben hat. Somit kann ich mich in Zukunft noch besser für die friesische Volksgruppe, die dänische und die anderen nationalen Minderheiten einsetzen“, so Seidler.

Der SSW-Abgeordnete ergänzt: „Für mich bedeutet Heimat die Förderung von Sprache und regionaler Traditionen, weswegen ich besonders auf diesen Aspekt des Ausschusses den Fokus legen werde. Hier sehe ich für unseren Norden und die Minderheiten Entwicklungspotenzial auf Bundesebene!“

Die Bundestagspräsidentin hatte Stefan Seidler heute über seine Benennung als beratendes Mitglied des Ausschusses für Inneres und Heimat informiert.
 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 20.01.2022 Bestätigung und Ansporn zugleich

Zur aktuellen Wahlumfrage von Infratest Dimap im Auftrag des NDR erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Spitzenkandidat Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 21.01.2022 Uni-Ausbau am Bremerskamp: Wichtiger Schritt für die Uni und für Kiel

Zur Vorstellung der Ausbaupläne für das Gelände am Kieler Bremerskamp durch Universität und Land erklärt Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 21.01.2022 Personalaufwuchs der Stadtverwaltung: Kiel braucht finanzielle und personelle Handlungsfähigkeit

In der Personalentwicklung der Landeshauptstadt Kiel spricht sich die SSW-Ratsfraktion eindeutig für einen geregelten Stellenaufwuchs aus. Sie stellt in diesem Zusammenhang allerdings auch klar, dass dieser Aufwuchs gebremst werden muss, sobald ein Gleichgewicht zwischen der personellen und der finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadtverwaltung gefunden ist. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen