Pressemitteilung · Kiel · 05.08.2021 Fußwegprovisorium in Pries/Friedrichsort: guter erster Schritt in die richtige Richtung

Die SSW-Ratsfraktion begrüßt die gestern von der Verwaltung im Ortsbeirat Pries/Friedrichsort vorgelegten Pläne, die schwierige Gehwegsituation am Brahmsweg zu entschärfen. Dazu erklärt Marvin Stephan Schmidt, SSW-Mitglied im Ortsbeirat und bürgerliches Fraktionsmitglied:

„Das Problem des fehlenden Fußwegs am Brahmsweg 41 muss schnellstmöglich gelöst werden. Wir freuen uns, dass die Verwaltung die Dringlichkeit dieser Situation erkannt und schnell eine vorläufige Lösung gefunden hat. Dabei ist sie dankenswerterweise auf die Bevölkerung eingegangen und hat das Gespräch mit den Betroffenen gesucht. Jetzt liegt es am Tiefbauamt, möglichst zeitnah in die Umsetzung des provisorischen Gehwegs am Brahmsweg 41 zu gehen und die Effektivität dieses Lösungsvorschlags stetig zu kontrollieren.

Auf Dauer müssen wir in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten – wie dem Beirat für Menschen mit Behinderung, dem Seniorenbeirat und dem Ortsbeirat – eine dauerhafte, baulich 100% barrierefreie Lösung finden. Wir sind uns sicher, dass wir im Sinne der Friedrichsorter Bürger*innen eine bauliche Umgestaltung finden, bei der niemand vernachlässigt und der Busverkehr von Anfang an mitgedacht wird.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 20.09.2021 SSW Ratsfraktion Kiel: Marineschiffbau in der Landeshauptstadt: Wo bleibt die Vernetzung zwischen Stadt, Land und Bund?

Zur Auslastungslücke und drohenden Kurzarbeit im Kieler U-Bootbau erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 17.09.2021 SSW Kiel: Gelebte Inklusion - Landeshauptstadt will Host Town der Special Olympics werden

Zum von der Ratsversammlung beschlossenen Bewerbung Kiels als Host Town der Special Olympics 2023 erklärt Ratsfrau Dr. Susanna Swoboda, stellvertretende Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 16.09.2021 Ein Haus, ein Tarif: Die Verwaltung darf die Wiedereingliederung der SKK-Servicekräfte nicht weiter verzögern

Anlässlich des erneuten Warnstreiks der Beschäftigten der Service GmbH im Städtischen Krankenhaus (SKK) haben die SSW-Ratsfraktion und die Linke eine Aktuelle Stunde in der heutigen Ratssitzung beantragt. Die Beschäftigten haben ein Anrecht darauf, dass sie wieder Teil des Städtischen Krankenhauses werden und endlich die Löhne bezahlt bekommen, die ihrer Arbeit angemessen sind. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen