Pressemitteilung · Kiel · 11.01.2023 Verkauf des Lindenau-Areals: gut für Friedrichsort und für Kiel

Zum angekündigten Verkauf des Lindenau-Areals erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

„Es ist eine gute Nachricht für Friedrichsort und den ganzen Kieler Norden, dass das Lindenau-Areal offenbar einen Käufer gefunden hat, der die Bedeutung des Geländes für die maritime Wirtschaft in Kiel erkannt hat und diese dort gezielt voranbringen möchte.

Die SSW-Ratsfraktion setzte sich bereits im vergangenen August mit einem Antrag dafür ein, das Areal und seine Grundstücke nicht zu Spekulationsobjekten werden zu lassen und stattdessen die dauerhafte, gewerbliche Nutzung sicherzustellen – was damals jedoch von der Kooperation aus SPD und Grünen abgelehnt wurde. Wir freuen uns, dass unsere klare Positionierung trotzdem den notwendigen Druck erzeugt hat, um die Entwicklung in die richtigen Bahnen zu lenken.

Es ist dennoch nach wie vor wichtig, dass wir bei diesem Thema weiterhin aufmerksam bleiben, damit auch die weitere Entwicklung in Friedrichsort Kurs hält. Friedrichsort braucht Gewerbe und Industrie; die Arbeitsplätze und das Maritime geben dem Stadtteil seine Identität, die es unbedingt zu erhalten gibt.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 07.02.2023 Keine Bühne für Verschwörungserzählungen

Die SSW-Ratsfraktion missbilligt den geplanten Auftritt eines einschlägig bekannten Verschwörungserzählers in Kiel. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 06.02.2023 Mängel in der Zuwanderungsabteilung schnell und nachhaltig abstellen

Das Rechnungsprüfungsamt der Landeshauptstadt Kiel attestiert der Zuwanderungsabteilung im Kieler Stadtamt diverse gravierende Mängel in ihrer aktuellen Arbeitspraxis. Die SSW-Ratsfraktion drängt darauf, die Probleme schnell und unaufgeregt abzustellen und eine sorgfältige und nachvollziehbare Bearbeitung der anfallenden Vorgänge sicherzustellen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 03.02.2023 Städtisches Krankenhaus und Imland-Klinik: wer fusionieren kann, kann auch eingliedern

Die Möglichkeit einer Fusion des Städtischen Krankenhauses Kiel (SKK) und der Imland-Klinik im Kreis Rendsburg-Eckernförde rückt auch die noch ausstehende Wiedereingliederung der Service GmbH des SKK wieder in den Fokus. Die SSW-Ratsfraktion ist der Auffassung, dass beides gleichermaßen erfolgreich vorangetrieben werden kann. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen