Pressemitteilung · Kiel · 18.02.2021 Proteste zeigen: Kiel will Höffner nicht

Die SSW-Ratsfraktion begrüßt die Proteste gegen Möbel Höffner vor der heutigen Sitzung der Ratsversammlung. Die Kieler*innen zeigen deutlich: Diese Ansiedlung hat in der Landeshauptstadt keine Zukunft mehr. Dazu erklären Ratsherr Marcel Schmidt und Ratsfrau Dr. Susanna Swoboda, Vorsitzender und stellvertretende Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel:

„Ein Protest, wie wir ihn heute erlebt haben, wäre bei einer digitalen Ratssitzung nicht möglich gewesen. Die Protestierenden überreichten dem stellvertretenden Stadtpräsidenten Robert Vollborn und Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer symbolisch die über 12.000 Unterschriften, die im Laufe der vergangenen Wochen gesammelt wurden. Die Petent*innen fordern scharfe Konsequenzen für die Umweltzerstörungen, die Höffner auf den Ausgleichsflächen auf seinem Baugelände angerichtet hat.

Wir sehen uns angesichts dieser Proteste und der lautstarken Rufe nach einem Baustopp in unseren Forderungen nach einem Ende der Höffner-Ansiedlung bestärkt. Viele Kieler*innen fühlen sich von dem Möbelkonzern getäuscht. In dieser Hinsicht mussten wir Höffner leider als Wiederholungstäter erleben und müssen weiterhin davon ausgehen, dass die Kette der Fehlleistungen in diesem Ansiedlungsprozess nicht abreißen wird. Deshalb muss die Klimaschutzstadt Kiel jetzt Konsequenzen ziehen und nicht nur die Umweltvergehen von Möbel Höffner ahnden, sondern mit dem Konzern in Verhandlungen über die Rückabwicklung der Ansiedlung einsteigen. Denn eines zeigte spätestens der heutige Tag: Kiel will Höffner nicht.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 25.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zu Olympia 2032: kein Schatz, den Kiel jetzt heben kann

Die Festlegung auf Kiel als Austragungsort der Segelwettbewerbe für die Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032 stimmt die SSW-Ratsfraktion nachdenklich. Die gewaltigen Potenziale dieser Bewerbung sind mit der aktuellen Leistungsfähigkeit der Mehrheitsfraktionen und der Stadtverwaltung absehbar nicht zu verwirklichen. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 23.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sichtachsen durch Umweltfrevel - Höffner darf nicht ungehindert Tatsachen schaffen

Der BUND hat Vorwürfe geäußert, dass Möbel Höffner mit den Rodungen am Prüner Schlag Tatsachen geschaffen hat, indem es Sichtachsen herstellte, die dem Unternehmen nützen. Die SSW-Ratsfraktion Kiel unterstützt die Naturschutzorganisation in der Auffassung, dass der Konzern durch sein Vorgehen keinen Vorteil erzielen darf. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen