Pressemitteilung · 30.08.2012 Fairer Lohn für gute Arbeit

Zur heutigen Pressekonferenz des DGB Nord zu einem neuen Tariftreue- und Vergabegesetz erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms: 

 

 

 

Mit der Vorlage ihres Eckpunkteplans hat der DGB Nord einen wertvollen und inspirierenden Beitrag zur Erarbeitung eines fairen Gesetzes geleistet. Ich kann die heutige Aussage des DGB nur unterstreichen: Wer den ganzen Tag arbeitet, muss auch davon leben können. 

 


 

Die Regierungskoalition wird in Kürze einen Entwurf ins Parlament einbringen, der nicht weniger als den Anspruch hegt, das modernste Tariftreue- und Vergabegesetz Deutschlands zu sein. 

 

Darin wird unter Anderem eine verbindliche Lohnuntergrenze enthalten sein, die sich mit 8,92 Euro pro Stunde an jenem Mindestgehalt orientiert, das auch im öffentlichen Dienst gezahlt wird. So funktioniert Fairness! 

 


 


Weitere Artikel

Jette Waldinger-Thiering

Rede · 27.11.2020 Schwangerschaftsabbruch ist kein Verbrechen

„Der § 218 kriminalisiert Frauen und darum muss er weg. Das wäre der entscheidende Schritt, damit Frauen nicht das Gefühl haben, dass sie auf ihrem schweren Weg allein gelassen werden.“

Weiterlesen

Rede · 27.11.2020 Soziokulturelle Akteure müssen endlich auch gefördert werden

„Gelebte Kultur in lokalen Kultureinrichtungen, Gesellschaftskultur in ihrem besten Sinne, an der ist zumindest dem SSW besonders gelegen.“

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 27.11.2020 Engelsby atmet auf! Finanzierung der Sanierungsarbeiten im Engelsby-Center gesichert

„Flensburg ist eine Stadt, die durch die Aktivitäten der dänischen Minderheit bereichert wird. Das wurde im Finanzausschuss durch diesen Beschluss gewürdigt. Ich bin sehr erleichtert.“

Weiterlesen