Pressemitteilung · 17.04.2005 Koalitionsvertrag: Mageres Ergebnis für breites Bündnis

Zum gestern Abend vorgestellten Koalitionsvertrag von CDU und SPD erklärt die Vorsitzende des SSW im Landtag, Anke Spoorendonk:

„Dies ist ein sehr mageres Ergebnis für ein so breites Bündnis. Die große CDU-SPD-Mehrheit hat nicht den Mut, wichtige Reformen anzupacken, sondern legt im Gegenteil in einer Reihe von Bereichen den Rückwärtsgang ein.

Das Gezerre um ein Detail wie die Gesamtschule Pansdorf zeigt: Diese Große Koalition wird das Land nicht weiter voranbringen, sondern abwechselnd die Handbremse ziehen."

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 13.08.2020 Home Office steuerlich berücksichtigen!

Der SSW im Landtag hat die Landesregierung aufgefordert, sich im Bundesrat für eine Änderung des Steuerrechts einzusetzen (Drs. 19/2327), damit Kosten für Heimarbeit künftig vollumfänglich als Werbungskosten absetzbar sind. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 12.08.2020 SSW-Ratsfraktion Kiel zur Inbetriebnahme des Freibads Katzheide: ein echter Gewinn für diesen Sommer auf dem Ostufer

Die SSW-Ratsfraktion begrüßt die Inbetriebnahme des Freibads Katzheide. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Veranstaltung · 29.08.2020 Invitation til SSWs sommermøde og partiets hovedudvalgsmøde

SSWs sommermøde og partiets hovedudvalgsmøde lørdag den 29. august 2020 kl. 10.00 -14.00 på Jaruplund Højskole Lundweg 2, 24976 Handewitt

Weiterlesen