Pressemitteilung · Flensburg · 11.08.2020 Freie Fahrt für Pendler und Pendlerinnen SSW Flensburg fordert Pendlerspur an der Grenze

Susanne Schäfer-Quäck: Eine Pendlerspur, die vorrangig von Pendlerinnen und Pendlern genutzt werden könnte, würde das Problem beheben.

In den Sommerferien kommt es immer wieder zur unerträglichen Staus vor den Grenzübergängen. Diese haben regelmäßig auch Auswirkungen auf den Flensburger Stadtverkehr: so waren am 8. August mehrere Ausfahrten der B200 über längere Zeit vollständig blockiert. Da Pendlerinnen und Pendler diesen Weg zur Arbeit nutzen müssen, erreichen sie nur verspätet ihren Arbeitsort. Auch die Bewohner des nördlichen Flensburgs werden durch die Rückstaus, die derzeit durch die Teilsperrung der B200 bei Kruså entstehen, sehr eingeschränkt und sind verärgert über die Situation. 

Die SSW-Fraktionsvorsitzende Susanne Schäfer-Quäck bietet eine Lösung an: „Für die Wirtschaft der Region ist der derzeitige Zustand auf jeden Fall nicht länger hinnehmbar. Eine Pendlerspur, die vorrangig von Pendlerinnen und Pendlern genutzt werden könnte, würde das Problem beheben. Alternativ könnte ein Grenzübergang nur für Pendlerinnen und Pendler geöffnet werden. Diese Maßnahmen sollte die dänische Regierung möglichst schnell umsetzen. Darum stellt die SSW-Fraktion für die nächste Sitzung des Hauptausschusses einen Dringlichkeitsantrag, in dem sie die Oberbürgermeisterin Simone Lange bittet, entsprechend initiativ zu werden. Flensburg muss darauf dringen, dass sich die Landesregierung bei der dänischen Regierung für eine schnelle Lösung des Stauproblems einsetzt. Die Region ist schließlich auf die Pendlerinnen und Pendler angewiesen.“ 

Weitere Artikel

Veranstaltung · Flensburg · 03.11.2021 Besuch der Lübecker Stadtmütter in Flensburg

Kommt das Projekt auch für Flensburg infrage? Wo liegen die Chancen und Grenzen des Projekts? Diese und andere Fragen wollen wir direkt mit den Stadtmüttern besprechen.Am 3. November um 19.00 Uhr im Lille Sal, Flensborg Hus

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 30.09.2021 SSW Flensburg wählt Christian Dirschauer zum Wahlkreiskandidaten für die Landtagswahl 2022: Die Sozialpolitik von Jamaika gehört abgewählt

Der Flensburger Landtagsabgeordnete Christian Dirschauer wurde gestern Abend in der dänischen Zentralbibliothek einstimmig zum SSW-Wahlkreiskandidaten für den Flensburger Wahlkreis zur Landtagswahl 2022 gewählt. Gleichzeitig schlugen die SSW-Mitglieder Christian Dirschauer für Platz 3 der SSW-Landesliste vor. Weitere KandidatInnen des SSW Flensburg für die Landesliste zur Landtagswahl sind die Ratsmitglieder Karin Haug, Katrin Möller und Philipp Bohk, die alle einen Platz unter den ersten 10 der Landesliste anstreben.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 27.04.2021 Geldverschwendung bei Lolli-Tests für Kleinkinder

Susanne Schäfer-Quäck: „Als ich das hörte, fiel ich aus allen Wolken, denn die Stadt hatte erst letzte Woche zur Übergabe eben jener Tests die Presse eingeladen. Die Stadt Flensburg hat 30.000 Tests angeschafft und an die Einrichtungen verteilt.“

Weiterlesen