Pressemitteilung · 12.01.2024 SSW gratuliert Kong Frederik X. zur Thronfolge und dankt Dronning Margrethe II.

Zur heutigen Proklamation von Frederik X. als neuer König Dänemarks erklärt der SSW-Landesvorsitzende Christian Dirschauer:Sperrfrist 14.01.2024, 15:00 Uhr

„Wir vom SSW gratulieren dem neuen dänischen König Frederik X. ganz herzlich als Thronfolger. Wir sind sicher, dass er gemeinsam mit Ehegattin Dronning Mary seine zukünftigen Aufgaben als Staatsoberhaupt Dänemarks genauso erfolgreich wahrnehmen wird wie seine Mutter Dronning Margrethe II.

Die dänische Minderheit hat ein besonders enges Verhältnis zum dänischen Königshaus, das ja auch von der Glücksburger Königslinie in Schleswig-Holstein abstammt. Viele Mitglieder der dänischen Minderheit sind begeisterte Royalisten und stolz auf die enorme Aufmerksamkeit, die das dänische Königshaus der Minderheit stets entgegengebracht hat. Dronning Margrethe II. hat ihr enges Verhältnis zur dänischen Minderheit immer betont und gepflegt, sei es in ihren jährlichen Neujahrsansprachen oder durch viele Besuche in Südschleswig und in Schleswig-Holstein, zuletzt in 2019. 

Wir danken Dronning Margrethe II. für ihren fantastischen Einsatz als Monarchin Dänemarks. In ihrer 52-jährigen Regentschaft hat sie Dänemark mit Würde, Charme und Intelligenz im In- und Ausland repräsentiert.

Wir sind nicht im Zweifel, dass Kong Frederik X. das enge Verhältnis zur dänischen Minderheit und auch zu Schleswig-Holstein weiterführen wird, da ihm dieses schon als Kronprinz stets ein wichtiges Anliegen war.“

Fotograf Hasse Nielsen

Bilderdatenbank des Königshauses für Pressebilder

 

Weitere Artikel

Rede · 21.02.2024 Pflegeeltern stärken und wertschätzen

„Pflegefamilien leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag für die Gesellschaft und verdienen deutlich mehr Anerkennung“

Weiterlesen

Rede · 23.02.2024 Runter von der Bremse beim Radwegebau

„Die Ziele der Radstrategie sind klar definiert. Wir können also gespannt sein, wie die Landesregierung das LRVN weiterentwickelt und ausgestaltet. Das sollte dann aber auch bald passieren.“

Weiterlesen

Pressemitteilung · 23.02.2024 Stefan Seidler: Minderheiten- und Regionalsprachen im Onlinezugangsgesetz verankern!

„Regional- und Minderheitssprachen müssen im Zuge der Digitalisierung mitgedacht werden. Zwar zeigt die Ampel in der Begründung ihres eigenen Änderungsantrags ein gewisses Bewusstsein für nationale Minderheiten – aber im Gesetzestext findet sich nichts Konkretes wieder. Dabei könnte es so einfach sein“, erklärt der SSW-Bundestagabgeordnete Stefan Seidler.

Weiterlesen