Pressemitteilung · Kiel · 21.04.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zur Umbenennung des Tirpitzhafens: Ehrung nur, wem Ehrung gebührt

Die Kieler SSW-Ratsfraktion begrüßt die Umbenennung des Tirpitzhafens in Marinestützpunkt Kiel-Wik. Benennungen nach Personen bedeuten auch immer eine Ehrung, die im Fall des Admirals Tirpitz nicht mehr in unsere Zeit und zu unseren freiheitlich-demokratischen Werten passt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

„Erinnerungskultur darf nicht dazu führen, dass Personen geehrt werden, die es nicht verdienen. Daher befürworten wir Umbenennungen von Straßen, Plätzen oder Gebäuden/Bauwerken, wenn durch die bisherige Benennung Personen geehrt werden, die es nach heutigen Maßstäben nicht verdienen. Deshalb ist es aus unserer Sicht höchste Zeit, dass Namen wie Tirpitz aus unserem Stadtbild verschwinden.

Für die Neubenennung einer der beiden Molen des Marinestützpunkts würden wir uns den Namen Gorch Fock wünschen. Insgesamt befürworten wir, wenn bei zukünftigen Namensgebungen im Marine- oder Bundeswehrumfeld die Widerstandskämpfer*innen gegen das NS-Regime oder Personen aus dem Umfeld des Matrosenaufstands stärker berücksichtigt werden.

Dass der neue Name des Stützpunkts von der Marine selbst ausgearbeitet und vorgeschlagen wurde, halten wir für einen wichtigen Baustein für die Schaffung eines positiveren Images der Bundeswehr bzw. der Marine.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 11.07.2024 Klare Prioritätensetzung: Erst das Holstein-Stadion, dann das Parkhaus

Zu den Diskussionen um den Umbau des Holstein-Stadions erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 11.07.2024 Britischer Yachtclub: offene Fragen klären

Zum Verfahren über die Vergabe des Geländes des ehemaligen Britischen Yachtclubs erklärt Ratsmitglied Marvin Schmidt, Mitglied der Vergabekommission und in der SSW-Ratsfraktion zuständig für den Kieler Norden:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 10.07.2024 Ohne sachliche Verkehrspolitik wird es nichts mit der Stadtbahn

Die SSW-Ratsfraktion stellt fest, dass die momentanen Herangehensweisen der Parteien und Fraktionen an die Verkehrspolitik die Umsetzung der Stadtbahn gefährden. Dazu erklärt der Vorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen