Pressemitteilung · Kiel · 29.10.2021 Skandinaviens südlichste Hauptstadt: Kiel ist bereit fürs neue Interreg-Programm

Mit dem gestrigen Ratsbeschluss über die Kofinanzierungsmittel der Landeshauptstadt zum neuen Förderzeitraum des Interregprogramms der EU positioniert sich Kiel eindeutig und zukunftsorientiert im skandinavischen Raum. Die SSW-Ratsfraktion erachtet das angesichts Kiels dänischer Geschichte und der dänischen Minderheit in Kiel nicht nur als folgerichtig, sondern als absolut begrüßenswert. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

„Die Landeshauptstadt Kiel hat ihre Hausaufgaben gemacht: Die Ratsversammlung beschloss gestern einstimmig, dass die Verwaltung bei der aktiven Begleitung des neuen Förderzeitraums im Interregprogramm der EU mit jährlich 50.000 Euro ausgestattet wird. Das Interreg-Programm soll die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – in diesem Fall mit Dänemark – befördern und Kiel ist wieder vorne mit dabei. Ein großes Lob geht dabei an Stadträtin Grondke und ihre Mitarbeiter*innen, die die Wichtigkeit von Interreg erkannt haben und dem Förderprogramm in ihrer Arbeit die notwendige Priorität einräumen.

Kiel als Stadt mit dänischer Minderheit, dänischer Geschichte, einer lebendigen deutsch-dänischen Partnerschaft mit Aarhus und einem ungebrochenen Willen zur Zusammenarbeit im europäischen Integrationsprozess positioniert sich damit strukturell eindeutig als Player im skandinavischen Raum; als südlichste Hauptstadt Skandinaviens. Der Förderschwerpunkt Innovation des neuen Interreg-Zeitraums reißt dabei wertvolle Themen für das grenzüberschreitende von-einander-Lernen an: Hochschulen, Wissenstransfer, Umwelt, Medizin, Infrastruktur und Effizienz von Behörden. Wir freuen uns darauf, Kiels Zukunft in Skandinavien weiter auszugestalten.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 12.08.2022 Rettungsschwimmer*innen in Kiel: Mängel in Unterkünften beheben

In einem offenen Brief werfen zahlreiche Kieler Rettungsschwimmer*innen der Landeshauptstadt vor, dass die ihnen zugewiesenen Unterkünfte schwerwiegende Mängel aufweisen. Die SSW-Ratsfraktion nimmt diese Vorwürfe sehr ernst und bittet die Verwaltung darum, das ebenfalls zu tun. Vorhandene Baumängel sind zu beheben, um den ehrenamtlichen Rettungsschwimmer*innen eine Grundlage für ihre wichtige Arbeit zu verschaffen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 08.08.2022 SSW-Ratsfraktion fordert Klarheit bei Lindenau und Perspektiven für Friedrichsort

Zu dem Bericht in den Kieler Nachrichten vom 08.08.2022 über die Diskussion um die Zukunft des Geländes der ehemaligen Lindenau-Werft erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 01.07.2022 Wohnbaumoratorium: Kiel muss dringend umlenken

Die Vorhersagen über die starken Beeinträchtigungen im Bausektor werden bereits jetzt an der Hörn Realität. Dort verzögern sich viele Projekte, obwohl gerade auch an der Hörn die Entwicklung von Wohnraum notwendig ist. Die Landeshauptstadt Kiel muss dringend ihre Prioritäten optimieren, da mittlerweile auch ihre sozialpolitischen Ziele in Gefahr geraten. Dazu erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen