Pressemitteilung · 07.10.2014 Einladung: Flensburger Hafen 2.0 - Ein Hafen für alle?

Wir wollen Ihre Meinung hören!

 


 

Wann: Sonntag, den 12. Oktober 2014 ab 11 Uhr

 

Wo: Flensborghus, Norderstr. 76, Flensburg

 


 

Bereits vor einigen Jahren wurde auf Initiative des SSW der Hafen-Masterplan ins Leben gerufen. Politik und Stadtverwaltung haben gemeinsam mit den Bürgern und Interessierten eine langfristige, bürgerorientierte und übergeordnete Planung für den Flensburger Hafen erarbeitet. Damit sollte endlich Schluss sein mit Stückwerk und Rosinenpickerei. Am Hafen kann man sich erholen, Geld verdienen und wohnen. So sieht es der Masterplan vor, der allerdings noch nicht verabschiedet wurde. 

 

Faktisch haben wir derzeit ein Planungsvakuum. 

 


 

In den letzten Monaten haben sich viele Einzelinteressen gemeldet. Was halten die Flensburgerinnen und Flensburger davon? Was sagen Sie zum geplanten Hotel auf der Galwik? Was soll anstelle der Silos am Ostufer gebaut werden? Brauchen wir noch Bahnlinien am Hafen? Wo sollen die Autos parken? Alle diese Fragen möchten wir gemeinsam mit Euch besprechen und diskutieren.

 

Der SSW wird seine Ideen und Pläne vorstellen. 

 


 

Es wird ein kleiner Imbiss mit Getränken gereicht werden. Anmeldung an SSW-Kreisverband Flensburg, Schiffbrücke 42, Flensburg Tel. 0461-1108127 oder info@ssw-flensburg.de. 

 


Weitere Artikel

Pressemitteilung · 23.09.2020 Albrechts Basta-Politik gefährdet die Energiewende

Zur heutigen Meldung in den Kieler Nachrichten, wonach Umweltminister Albrecht jetzt Kommunen gegen ihren Willen zwingen will, freigemessenen Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel aufzunehmen, erklärt der umweltpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Tempolimit bis die High-Tech-Version für mehr Verkehrssicherheit kommt

Wenn wir es mit „Vision Zero – Null Verkehrstote“ ernst meinen, dann dürfen wir nicht länger warten. Hier sage ich ganz klar, es gibt Lösungen, die binnen einer Woche für mehr Verkehrssicherheit auf der gesamten Strecke der A7 sorgen können: Stellen sie Schilder auf und reduzieren sie die Geschwindigkeit!. Das kann man, wenn man will.

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Containern erlauben!

Andere Länder machen es vor und hier bei uns wird vor Gericht gestritten, wem die Lebensmittel im Müll gehören. Daher brauchen wir als ersten Schritt rechtliche Rahmenbedingungen, die die Lebensmittelrettung, als Zugriff auf private Grundstücke und Infrastruktur ermöglichen.

Weiterlesen