Pressemitteilung · 02.05.2022 Presseeinladung Kunst für Kinderrechte: Jette Waldinger-Thiering eröffnet Ausstellung in Flensburg

am morgigen Dienstag den 3. Mai um 17:00 Uhrin der Flensburg Galerie, Holm 57-61, Flensburg

Mit einer Kunstausstellung will eine Künstlergruppe des Eckernförder Vereins NAKU e.V. auf die Notwendigkeit von Kinderrechten hinweisen.

Ab dem 4. Mai und bis zum 6. Juni wird die Ausstellung in der Flensburg Galerie zu sehen sein, jeweils Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr. Als Mentorin und Sponsorin des Projekts wird die SSW-Landtagsabgeordnete Jette Waldinger-Thiering die Ausstellung eröffnen

 

am morgigen Dienstag den 3. Mai um 17:00 Uhr

in der Flensburg Galerie, Holm 57-61, Flensburg.

 

Am Projekt sind folgende Künstler beteiligt:

 

• Ralf | Phantasie an Fäden: Poesie und Grafik, Tusche, Farbstifte und Pastellkreide.

• Isi Schafkopf: Malerei, Öl auf Leinwand, Mischtechnik.

• Eike Eschholz: Malerei, Acryl auf Leinwand, Pailletten und Schmucksteine, „Neuer Symbolismus“.

• Marlies Biermann: keramische Skulpturen, „Spirituelle Keramik“.

• Dagmar Petersen: Malerei, Acryl auf Leinwand, „Fantastischer Realismus“.

• Eckhard Kowalke: Malerei und Skulptur, Begründer des „Neuen Magischen Realismus“.

• Anna Brunner-Mocca: Malerei, Mischtechniken, “InformelleMalerei“, abstrakt.

• Wiebke Lassen: im Arbeitsprozess „erfühlte“ keramische Skulpturen, gegenständlich.

• Fognin: Konzeptkünstler, Literatur und Holzdruck-Grafik auf furnierter Spanplatte.

• Diana Gumz: Malerei, Acryl auf Leinwand, informelle Kunst.

 

Über Ihre Teilnahme und eine Berichterstattung würden wir uns freuen.

 

Beste Grüße,

 

Per Dittrich
Pressesprecher

Weitere Artikel

Rede · 21.02.2024 Pflegeeltern stärken und wertschätzen

„Pflegefamilien leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag für die Gesellschaft und verdienen deutlich mehr Anerkennung“

Weiterlesen

Rede · 23.02.2024 Runter von der Bremse beim Radwegebau

„Die Ziele der Radstrategie sind klar definiert. Wir können also gespannt sein, wie die Landesregierung das LRVN weiterentwickelt und ausgestaltet. Das sollte dann aber auch bald passieren.“

Weiterlesen

Pressemitteilung · 23.02.2024 Stefan Seidler: Minderheiten- und Regionalsprachen im Onlinezugangsgesetz verankern!

„Regional- und Minderheitssprachen müssen im Zuge der Digitalisierung mitgedacht werden. Zwar zeigt die Ampel in der Begründung ihres eigenen Änderungsantrags ein gewisses Bewusstsein für nationale Minderheiten – aber im Gesetzestext findet sich nichts Konkretes wieder. Dabei könnte es so einfach sein“, erklärt der SSW-Bundestagabgeordnete Stefan Seidler.

Weiterlesen