Pressemitteilung · 02.04.2008 Landratskandidaten sollen sich den Fragen zur dänischen Minderheit stellen

Anlässlich der bevorstehenden Landratswahl im Kreis Rendsburg-Eckernförde, die auf denselben Tag fällt wie die Kommunal- und Kreistagswahl, lädt der SSW im Kreis Rendsburg-Eckernförde ein zu einem Infoabend und einer Podiumsdiskussion mit 3 Landratskandidaten am 07. April 2008 um 18.00 Uhr im Medborgerhus in Eckernförde.

Die SSW Kreisvorsitzende Jette Waldinger-Thiering äußerte sich hierzu wie folgt:
Da der SSW keinen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Landratsamt schickt, möchten wir unseren Mitgliedern auf diesem Weg die Möglichkeit geben, sich direkt ein Bild von den Anwärtern zu machen. Daher müssen die Kandidaten sich einer Reihe von Fragen stellen, wie sie sich eine mögliche Amtszeit vorstellen und welche politischen Ziele sie haben.
Insbesondere Interessieren uns natürlich deren Antworten auf Fragen bezüglich der dänischen Minderheit. Hier sind wir sehr gespannt, wie sich die Landratskandidaten den kritischen Fragen stellen werden. Denn für uns ist es natürlich wichtig zu erfahren, wie der künftige Landrat zur dänischen Minderheit steht und welche politischen Ziele er diesbezüglich konkret verfolgt.
Denn seitdem der SSW nicht mehr im Kreistag vertreten ist, hat die dänische Minderheit in vielen Bereichen schmerzhafte Kürzungen oder sogar Streichungen hinnehmen müssen. Dies darf so nicht weitergehen. Daher kämpfen wir natürlich für den Wiedereinzug in den Kreistag von Rendsburg-Eckernförde, um uns dort insbesondere für die Belange der dänischen Minderheit einzusetzen.

Weitere Artikel

Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · 25.09.2020 Die AfD bleibt brandgefährlich

Zum Austritt des Abgeordneten Frank Brodehl aus der AfD-Fraktion erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 25.09.2020 Wir geben den Menschen Sicherheit

Zur Verständigung von CDU, SPD, Grünen, FDP und SSW über Notkredite zur Abfederung der Auswirkungen der Coronakrise erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Rede · 25.09.2020 Grundsteuerreform rechtssicher, möglichst einfach und möglichst gerecht umsetzen

Der koalitionsinterne Konflikt bei Jamaika muss nun zeitnah gelöst werden, sonst stehen unsere Kommunen am Ende womöglich ganz ohne Modell und damit Grundsteuereinnahmen da. Wichtig ist uns letztendlich, dass die Reform insgesamt nicht zu einer versteckten Steuererhöhung in den Kommunen führt.

Weiterlesen