Pressemitteilung · 02.12.2015 Nachschlag für Nordfriesland

Im Zuge der regelmäßigen Evaluierung des kommunalen Finanzausgleichs (FAG) sind die Schlüsselzuweisungen der Kommunen und Kreise neu angepasst worden. Zu den Änderungen für Nordfriesland erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms, Husum:

Es zeigt sich erneut, dass die Neuregelung des FAG richtig war und funktioniert. Der neue Finanzausgleich ist leistungsgerecht, nachvollziehbar und dank regelmäßiger Überprüfungen in der Lage, sich aktuellen Entwicklungen anzupassen.

Für den Kreis Nordfriesland führt die Evaluation zu einer Anhebung der Schlüsselzuweisungen um ca. 1,9 Mio. Euro auf insgesamt 27,2 Mio. Euro in 2016. Die Zuweisungsquote der kreisangehörigen Gemeinden sinkt um rund 1,5 Mio. auf insgesamt 25,8 Mio. Euro. 

Unterm Strich wird Nordfriesland, wie schon im Vorjahr, auch in 2016 insgesamt mehr Mittel aus dem FAG erhalten. 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 23.09.2020 Albrechts Basta-Politik gefährdet die Energiewende

Zur heutigen Meldung in den Kieler Nachrichten, wonach Umweltminister Albrecht jetzt Kommunen gegen ihren Willen zwingen will, freigemessenen Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel aufzunehmen, erklärt der umweltpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Nach Kohortenunterricht in den überfüllten Bus?

Die Landesregierung muss über ihren Schatten springen und anerkennen, dass der Infektionsschutz der Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein im ÖPNV zu ihren Aufgaben gehört.

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Grundsätzliche Strukturverbesserungen sind mit der Radstrategie nicht zu erkennen

Der ökologische Umstieg vom Auto aufs Rad wird nur gelingen, wenn die Infrastruktur im deutlich messbaren Bereich wächst. Doch nicht einmal die Instandhaltung der bestehenden Radwege ist gewährleistet.

Weiterlesen