Pressemitteilung · Kiel · 16.04.2020 SSW-Ratsfraktion Kiel fordert für die KiWo 2020 Segeln pur

Die SSW-Ratsfraktion fordert für die KiWo 2020 Segeln pur, also eine reine Segelveranstaltung, ohne Kommerz. Der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Ratsherr Marcel Schmidt sagt dazu:

„Zum jetzigen Zeitpunkt liegen noch keine gesicherten Information darüber vor, ob die KiWo 2020 Anfang September als Volksfest durchgeführt werden kann. Da Großveranstaltungen bis Ende August verboten sind, wird es aber in jedem Fall schwierig sein, ein Volksfest von der Größe der KiWo für den September zu organisieren. Die SSW-Ratsfraktion fordert daher, bereits jetzt für größtmögliche Klarheit zu sorgen und den Segelsport wieder zu dem Zentrum und der Hauptattraktion der KiWo zu machen. Die KiWo ist aus Segelwettbewerben entstanden und wurde später durch das Volksfest ergänzt und bereichert.

Unser Vorschlag ist es, die KiWo 2020 wieder auf das Segeln zu reduzieren – ohne Kommerz. Deshalb wollen wir für die KiWo 2020 auch nur die Segelwettbewerbe planen und Planungen für das Volksfest nicht weiter verfolgen. Das verschafft dem Segelsport in 2020 die ungeteilte Aufmerksamkeit und schafft Planungssicherheit für Veranstalter, sowie Standbetreiber. Wir halten es für vordringlich, die Segelwettbewerbe so zu planen, dass der Gesundheitsvorsorge entsprochen wird. Ob und welche kulturellen Angebote möglich sind, wird sich noch zeigen, wir plädieren auch dort für Zurückhaltung. Lasst uns für die KiWo 2020 zurück zu den sportlichen Wurzeln gehen und den Kommerz mal außen vor lassen! Stattdessen sollten wir uns über Möglichkeiten unterhalten, wie der Segelsport den Menschen an Land näher gebracht werden kann, zum Beispiel durch vermehrten Einsatz von Kamerateams auf dem Wasser und Streamingangebote.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 21.10.2020 SSW-Ratsfraktion zu den Pollern am Bebelplatz: weder gut für die Verkehrswende noch für die Stadteilentwicklung

Die SSW-Ratsfraktion verurteilt das unabgesprochene Aufstellen von Pollern am Elmschenhagener Bebelplatz als missglückten Beitrag zur Verkehrswende und in der Gesamtschau als Symptom einer unzureichenden Entwicklungspolitik für die Kieler Stadtteile. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 07.10.2020 SSW Ratsfraktion Kiel: Jobticket und Fahrräder für Mitarbeiter der Stadt sind hilfreich, aber noch keine soziale Verkehrswende!

Die SSW-Ratsfraktion begrüßt das Jobticket sowie die Maßnahmen der Landeshauptstadt Kiel, um die Mitarbeiter*innen der Stadt mit finanziellen Anreizen für den Umstieg auf den ÖPNV oder den Wechsel auf das Verkehrsmittel Fahrrad zu bewegen. Für eine sozialverträgliche Verkehrswende sind allerdings noch weitere Schritte nötig. Der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Ratsherr Marcel Schmidt erklärt dazu:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 30.09.2020 Marcel Schmidt für den SSW in den Bundestag

Auf seiner Jahreshauptversammlung hat der SSW-Ortsverband Kiel Pries/Klausdorf seinem Vorsitzenden Marcel Schmidt die volle Unterstützung für dessen Bewerbung um die Direktkandidatur für den SSW im Wahlkreis Kiel zur Bundestagswahl 2021 zugesichert. Dazu erklärt der Ortsverband, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Dieter Hoogestraat:

Weiterlesen