Pressemitteilung · 08.09.2004 SSW-Wähler können die OB-Wahl entscheiden

Der Kreisvorstand hat eine aktive Beteiligung des SSW an der Flensburger Oberbürgermeisterwahl am 23.10.2004 beschlossen. Dazu sagt die Kreisvorsitzende des SSW Flensburg, Birgit Seidler :

Obwohl der SSW nicht mit einem eigenen Kandidaten an der Wahl teilnimmt, wollen wir unsere Mitglieder und Wähler motivieren, an der OB-Wahl teilzunehmen und sich ein eigenes Bild von den Kandidaten zu bilden. Die SSW-Wähler können die Wahl entscheiden - zumal der SSW 24% der Wählerinnen und Wähler in Flensburg repräsentiert. Deshalb laden wir am Mittwoch den 20. Oktober 2004 Abends zu einer großen Podiumsdiskussion unter der Moderation der SSW-Landtagsabgeordneten Silke Hinrichsen im neurenovierten Saal von Flensborghus ein.
Alle Kandidaten haben ihr Kommen bereits zugesagt. Wir werden neben unseren fünf Kernforderungen einen detaillierten Fragenkatalog zusammenstellen, an Hand dessen die Kandidatinnen und Kandidaten ihre Vorstellungen über die zukünftige Entwicklung der Stadt Flensburg darlegen müssen.
Zudem werden wir allen vier Kandidatinnen und Kandidaten Gelegenheit geben, sich umfassend über die Situation der dänischen Minderheit in Flensburg zu informieren. Deshalb hat der SSW am 15./16. und 17. September zu Gesprächsrunden jeweils mit Frau Jaeger (Bündnis90/Die Grünen), Herrn Bürgermeister Trost (SPD), Herrn Tscheuschner (CDU) und Herrn Petersen (FDP) und Vertretern aller dänischer Organisationen eingeladen.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 22.10.2020 Auch kleine Grenzübergänge müssen geöffnet bleiben

Zu den heute vom dänischen Außenministerium bekanntgegebenen Reisewarnungen erklärt der Landesvorsitzende des SSW, Flemming Meyer:

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · 21.10.2020 Zutiefst enttäuschend

In seinem Antrag „Solidarität mit den kurdischen Minderheiten“ hatte sich der SSW für eine Bundesratsinitiative zur Aufhebung des geltenden PKK-Betätigungsverbots ausgesprochen. In der heutigen Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses lehnten Jamaika und SPD nicht nur eine schriftliche Anhörung zum Thema ab, sondern auch den Antrag in der Sache. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 21.10.2020 SSW-Ratsfraktion zu den Pollern am Bebelplatz: weder gut für die Verkehrswende noch für die Stadteilentwicklung

Die SSW-Ratsfraktion verurteilt das unabgesprochene Aufstellen von Pollern am Elmschenhagener Bebelplatz als missglückten Beitrag zur Verkehrswende und in der Gesamtschau als Symptom einer unzureichenden Entwicklungspolitik für die Kieler Stadtteile. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen