Pressemitteilung · 25.03.2011 UKSH: Landesregierung hat nur Privatisierungs-flausen im Kopf und vergisst die Kranken

Zum Protestbrief der UKSH-Klinikchefs an Ministerpräsident Carstensen erklärt die Vorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Anke Spoorendonk:

„Wer eine Braut aushungert um sie besser zwangsverheiraten zu können, darf sich nachher nicht wundern, dass sie vollkommen entkräftet ist. Die Landesregierung hat nur noch Privatisierungsflausen im Kopf und vergisst dabei, dass das UKSH eine zentrale Aufgabe bei der Krankenversorgung im Land zu erfüllen hat. Die Landesregierung hat als Eigentümerin die Verantwortung für das Arbeitsklima und die Pflegequalität im Universitätsklinikum, die muss sie unabhängig von ihren Plänen erfüllen."

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 04.08.2022 Verfügbarkeit der Drogenersatztherapie flächendeckend sichern

Zur ernüchternden Antwort auf seine kleine Anfrage zur Versorgung von Substitutionspatient:innen in Schleswig-Holstein (Drucksache 20/95) erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Veranstaltung · Das SSW-Frauenforum lädt ein zur Verleihung des Silke-Hinrichsen-Preises 2022

am Sonntag, den 4. September 2022 um 11.00 Uhr im Großen Saal, Flensborghus Norderstraße 76, Flensburg.

Weiterlesen

Veranstaltung · Der Landesvorstand lädt hiermit ein zum SSW Sommertreffen und Hauptausschuss der Partei

Samstag, 27. August 2022, 8.00-13.00 Uhr in Christianslyst, Nottfeld 1, 24392 Amt Süderbrarup

Weiterlesen