Pressemitteilung · 05.05.2004 Zum Tode des Flensburger Oberbürgermeisters Stell

Anlässlich des Todes des Flensburger Oberbürgermeisters Hermann Stell erklären Silke Hinrichsen (SSW-Landtagsgruppe), Gerhard Maas (Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion) und Birgit Seidler (SSW-Kreisvorsitzende):

„Wir sind vom Tod Hermann Stells tief betroffen.

Die Rahmenbedingungen der Kommunalpolitik in seinen fünf Amtsjahren haben Hermann Stell vor eine schwierige Aufgabe gestellt, die er mit vollem Einsatz angenommen hat.

Hermann Stell hat sich in diesen schweren Zeiten bis an die Grenze seiner persönlichen Belastbarkeit für die Stadt Flensburg eingesetzt. Es ist tragisch, dass ihn dieses eben jetzt einholt, wo er sich mit dem Verzicht auf eine weitere Kandidatur dafür entschie­den hatte, für sich und seine Familie wieder ein ruhigeres Leben zu führen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und der Familie.“

Weitere Artikel

Jette Waldinger-Thiering

Rede · 27.11.2020 Schwangerschaftsabbruch ist kein Verbrechen

„Der § 218 kriminalisiert Frauen und darum muss er weg. Das wäre der entscheidende Schritt, damit Frauen nicht das Gefühl haben, dass sie auf ihrem schweren Weg allein gelassen werden.“

Weiterlesen

Rede · 27.11.2020 Soziokulturelle Akteure müssen endlich auch gefördert werden

„Gelebte Kultur in lokalen Kultureinrichtungen, Gesellschaftskultur in ihrem besten Sinne, an der ist zumindest dem SSW besonders gelegen.“

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 27.11.2020 Engelsby atmet auf! Finanzierung der Sanierungsarbeiten im Engelsby-Center gesichert

„Flensburg ist eine Stadt, die durch die Aktivitäten der dänischen Minderheit bereichert wird. Das wurde im Finanzausschuss durch diesen Beschluss gewürdigt. Ich bin sehr erleichtert.“

Weiterlesen