Pressemitteilung · 23.06.2020 Flensburg ohne Karstadt?

Susanne Schäfer-Quäck: „Unsere Solidarität gilt den Beschäftigten, die unverschuldet arbeitslos werden.“

Die Nachricht von der Schließung des Flensburger Karstadt-Hauses war wie ein Schock. SSW-Fraktionsvorsitzende Susanne Schäfer-Quäck konnte es zuerst nicht glauben: „Flensburg ohne dieses große Kaufhaus in der City ist nur schlecht vorstellbar. Unsere Solidarität gilt zu allererst den Beschäftigten, die noch in diesem Jahr unverschuldet arbeitslos werden. Darum müssen wir in der Stadt gemeinsam alles dafür tun, Alternativen zu entwickeln.“
Dreh- und Angelpunkt ist der Eigentümer der Karstadt-Immobilie. Susanne Schäfer-Quäck: “Die Oberbürgermeisterin sollte umgehend Kontakt mit dem Eigentümer aufnehmen, um den Standort zu sichern oder eine möglichst nahtlose Weiternutzung zu ermöglichen. Das werde ich auch im heutigen Hauptausschuss vorschlagen. Gebäude und Parkhaus müssen weitergenutzt werden. Leere Schaufenster darf es nicht geben. In Zusammenarbeit mit Eigentümer, Stadt und WIREG sollen potenzielle Interessenten angesprochen werden. Eine Nutzung des Gebäudes für andere Zwecke, zum Beispiel für die Verwaltung, ist zu prüfen.“

 
 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 20.05.2022 Seidler warnt im Bundestag vor Öl- und Gasbohrungen im Wattenmeer

"Das Ölembargo gegen Russland ist ebenso richtig wie die Reformen der Bundesregierung zur Beschleunigung des Ausbaus der erneuerbaren Energien", erklärte der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler im Deutschen Bundestag.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 20.05.2022 Istanbul-Konvention und Gewaltschutz: Impulse zu nachhaltigen Diskussionen

Zur Überweisung der Anträge zur Umsetzung der Istanbul-Konvention erklärt Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 20.05.2022 Preissteigerungen: Der Groschen ist noch nicht bei allen gefallen

Nach der Aktuellen Stunde zum Thema Preissteigerungen bei Energie und Lebensmitteln und den Folgen für die Kieler Stadtgesellschaft stellt die SSW-Ratsfraktion fest: Ein erster Aufschlag wurde gemacht, aber ein Bewusstsein für die Tragweite der kommenden Herausforderungen ist noch längst nicht überall vorhanden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen