Pressemitteilung · 29.08.2020 SSW-Sommertreffen: Landesvorstand empfiehlt Teilnahme des SSW an der Bundestagswahl 2021

Auf dem traditionellen Sommertreffen des SSW am heutigen Sonnabend in Jarplund teilte der Landesvorstand mit, dass er dem Landesparteitag am 19. September empfehlen wird, für eine Teilnahme an der Bundestagswahl 2021 zu stimmen.

Der Landesvorsitzende Flemming Meyer begrüßte, dass es trotz Corona-Pandemie gelungen sei, vier Regionalkonferenzen über eine Teilnahme an der Bundestagswahl durchzuführen. Das Format dieser Konferenzen mit intensiven Gruppendiskussionen,  vielen Informationen und anschließender Probeabstimmungen wurde von den Mitgliedern sehr positiv aufgenommen.
Meyer: „Das Ergebnis der Probeabstimmungen ergibt für den Landesvorstand ein klares Meinungsbild: Über 70 % der teilnehmenden Mitglieder haben sich für eine Teilnahme des SSW an der Bundestagswahl ausgesprochen. Auch die SSW-Jugend plädiert für eine Teilnahme. Angesichts eines so deutlichen Zuspruchs aus der Parteibasis haben wir als Landesvorstand beschlossen, den Delegierten des Landesparteitags zu empfehlen, für ein Comeback des SSW in den Bundestag zu stimmen“.

Die endgültige Entscheidung über die Teilnahme des SSW an der Bundestagswahl 2021 treffen die Delegierten des Landesparteitages am 19. September 2020 ab 9 Uhr in der Flensburger Idrætshalle

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 02.02.2023 Habeck muss ein Machtwort sprechen

Zum Rechtsgutachten des Umweltrechtlers Alexander Proelß, wonach der Bundesanteil der Sanierungsfläche Wikingeck 64 Prozent beträgt, erklärt der umweltpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Veranstaltung · Podiumsdiskussion Wasserqualität Flensburger Förde - Was ist zu tun?

am Donnerstag, 16. Februar 2023, 19.00 Uhr in der Kobbermølle Danske Skole, Wassersleben 32, Harrislee

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 03.02.2023 Städtisches Krankenhaus und Imland-Klinik: wer fusionieren kann, kann auch eingliedern

Die Möglichkeit einer Fusion des Städtischen Krankenhauses Kiel (SKK) und der Imland-Klinik im Kreis Rendsburg-Eckernförde rückt auch die noch ausstehende Wiedereingliederung der Service GmbH des SKK wieder in den Fokus. Die SSW-Ratsfraktion ist der Auffassung, dass beides gleichermaßen erfolgreich vorangetrieben werden kann. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen